Wichtige 2 Punkte im Topspiel

Damen - 09.05.2022: HSG Haibach/Glattbach - FSG Dieburg/Gr.-Zimmern 30:28

„Den Sonntagabend in der Halle zu verbringen - Was gibt es Schöneres?“ Das dachten sich zumindest die zahlreich erschienen Zuschauer beim Topspiel unserer Damen gegen die FSG Dieburg/Groß-Zimmern. Und diese sollten nicht enttäuscht werden.

Unsere HSG'lerinnen begannen jedoch nervös. Die Defensive arbeitete nicht wie gewohnt im Verbund und ließ zu viele einfache Chance zu. Auf der anderen Seite des Spielfeldes schaffte man es hingegen nicht, den Ball sicher von A nach B zu spielen und vor allem im Tor unterzubringen. Dadurch konnten sich die Gäste direkt mit 0:3 absetzen. In der 5. Minute erfolgte der Befreiungsschlag - das erste Tor.

Ab da an wurde dem Publikum ein Kopf an Kopf Rennen geboten (6:5; 8:7; 11:12) Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte konnten die HSGlerinnen sich einen kleinen aber feinen Vorsprung erarbeiten. Der Pausentee wurde zum 17:14 serviert.

Die Kabinenansprache war deutlich. Nicht nachlassen, da weitermachen wo man gerade aufgehört hatte. Vor allem die Konzentration sollte oben bleiben.

Auf Worte folgten Taten. Unser Team erwischte einen sehr guten Start in die zweite Halbzeit. Innerhalb von 3 Minuten erzielte man 4 Tore und ein 21:15 stand auf der Anzeigetafel.

Doch jetzt kamen auch die Dieburgerinnen zurück ins Spiel. Der Vorsprung wurde in einer geladenen Partie bis zur 50. Minuten verteidigt. Dann schlichen sich Fehler ein. Ein paar Unkonzentriertheiten in der Abwehr, zu ungenaue und zu schnelle Abschlüsse im Angriff. Eins führte zum Anderen und schnell stand ein 28:28 zu Buche.

2 Minuten und 30 Sekunden mussten jetzt noch gespielt werden. R. Latakaite-Willig verwandelt einen 7m und es wurde kurz durchgeatmet.

Die FSG nun im Angriff. Die Gastgeberinnen arbeiteten, verschoben und versuchten konzentriert zu bleiben. Mit Erfolg: der Ball fand zwar seinen Weg aufs Tor, doch A. Wüst hielt ihn fest. Nun hatte man 40 Sekunden Zeit und ein Tor Vorsprung. Dies spielte man clever zu Ende, erzielte noch ein Tor und der Sieg wurde gefeiert.

An dieser Stelle noch einmal Geburtstagswünsche an Trainerin St. Grötsch. Und ein großes Dankeschön an die vielen Fans, die zur Unterstützung in die Halle kamen!

Aussicht: Am 15.05 geht es um 16 Uhr zur HSG Eppertshausen/Münster/Urberach. Alle sind eingeladen, auch hier die Damen anzufeuern.

Im Tor: A. Wüst, A. Filip

Feld: L. Hock (6), J. Herzog (0), R. Latakaite-Willig (10/4), N. Horlebein (6), J. Möckl (1), L. Lips (0), L. Helfrich (1), D. Rosenzweig (4), M. Lindauer (0), L. Müller (2)

Foto Damen