Team Damen 2

Damen 2 Bild

HSG 2020 Haibach/Glattbach Damen 2 - Saison 2022/2023

Hintere Reihe von links: Co-Trainer Matthias Hemberger, Anna Striegl, Leni Kahle, Annabell Schröder, Laura Hofmann, Fiona Hemberger, Maria Stolle, Leonie Lips, Meike Dahlheimer und Trainer Nic Kowalewski
Vordere Reihe von links: Hannah Aulbach, Ulrike Peters, Johanna Bergmann, Lisa-Marie Büttner, Sina Trapp, Anna Filip, Lilly Welsch, Theresia Gerstenhöfer, Mirlinda Saiti, Anna Kiesel und Leonie Staudt
Es fehlen: Lina Biesterfeldt, Lucy Berninger und Senia Schmidt

Damen 2

Teaminfos

Trainingszeiten:
Freitag 19 - 20:30 Uhr LKH Hösbach
+ wA/Damen 1 Training

Trainer:
Nic Kowalewski

Betreuer:
Matthias Hemberger

Letzter Spielbericht: 20 Minuten reichen nicht

HSG Haibach/Glattbach II - HSG Odenwald III (a.K.) 26:28

Für die neugegründete Damen 2 Mannschaft der HSG 2020 stand am vergangenen Heimspieltag das erste Pflichtspiel an. Das junge Team wurde dabei lautstark von den Rängen unterstützt, konnte dabei aber gerade zu Beginn nicht überzeugen.  Aber der Reihe nach: die HSG Damen kamen gegen das Team aus dem Odenwald nicht wirklich gut aus den Startlöchern. Gerade die Abwehr zeigte sich löchrig, was vor allem aber am mangelnden Einsatz unserer Mannschaft lag. So sah sich Trainer Nic Kowalewski schon nach 9 Minuten beim Stand von 3:9 gezwungen seine erste Auszeit zu nehmen. In der Folge konnte man sich etwas stabilisieren, wobei der Einsatzwille gerade in der ... weiter lesen

Vorschau Saison 2022/2023: Gegen den Trend

Überaus Erfreuliches gibt es im Damenbereich zu vermelden. Wo sich leider überall Vereine zurückziehen und Mannschaften vom Spielbetrieb abmelden, da geht die HSG ab der kommenden Saison den umgekehrten Weg. Einer guten Jugendarbeit im Mädchenbereich ist es zu verdanken, dass die HSG eine zweite Damenmannschaft melden kann, die in der A-Klasse an den Start gehen wird. Hier wird man sich mit sieben anderen Teams, darunter wie die HSG auch etliche Reservemannschaften und von diesen wiederum drei außer Konkurrenz, messen können.

Die zweite Damenmannschaft bietet vor allem Spielerinnen eine Chance, für die das Niveau der Landesliga dann doch zu anspruchsvoll ist und nur wenig Spielzeit zu erwarten wäre. Auch ist die Mannschaft eine ideale Plattform für aus der Jugend kommende oder noch in der Jugend spielende Mädchen, sich im Damenhandball zu akklimatisieren und auf reichlich Spielzeit zu kommen. Denn nur so wird sich jede einzelne Sportlerin auch weiterentwickeln können und gleichzeitig besteht für die Jugendspielerinnen eine Perspektive, auch im Aktivenbereich weiter Handball spielen zu können. Das fördert sicherlich die Leistungsbereitschaft und die Bindung an den Verein. Ohne diese zweite Mannschaft wäre wohl zu erwarten, dass Spielerinnen aus dem Grenzbereich Jugend-Aktivenhandball den Verein wechseln oder gar die Handballschuhe angesichts mangelnder Spielzeit an den Nagel hängen würden. Entsprechend setzt sich das Team um Coach Nic Kowalewski auch überwiegend aus sehr jungen Spielerinnnen des Jahrgangs 2003 zusammen. An den Spieltagen soll die Mannschaft auch rotierend immer wieder von Mädchen aus der sehr erfolgreichen A-Jugend ergänzt werden. Damit verzichtet der Verein bewusst auf das Melden einer zweiten weiblichen A-Jugend. Es besteht die (berechtigte) Hoffnung, sich für die Zukunft einen guten Unterbau für die erste Damenmannschaft zu schaffen, so dass für die eine oder andere Spielerin auch der Sprung in die Höherklassigkeit nicht zu groß werden wird.

Man darf gespannt sein, wie erfolgreich dieses Projektin der kommenden Runde bzw. den kommenden Runden sein wird. Eine Einschätzung der Leistungsstärke im Vergleich zur Konkurrenz ist nur schwer möglich. Aber genau dieses Unbekannte macht die Mannschaft interessant und spannend!