Niederlage fr nicht komplettes WE-Team!

wE-Jugend - 16.05.2022:

Zum vorletzten Quali-Spiel musste die die WE-Jugend der HSG 2020 bei der wJSG Bürgstadt/Kirchzell leider auf 5 Spielerinnen verzichten. Dank dem kurzfristigen Einsatz von den noch F-Jugend spielberechtigten Mädels Lara u. Samira musste die HSG mit 9 Spielerinnen das Spiel nicht absagen und stellte sich der schwierigen Aufgabe gegen die mit 16 Spielerinnen angetretenen Gastgeberinnen.

Bereits in der 1. Halbzeit war bei der Spielweise 2 x 3:3 zu erkennen, dass man insbesondere im Abwehrverhalten und im Passspiel Probleme hatte und es war der erstmals das HSG-Tor hütende Anastasia zu verdanken, dass der HSG-Nachwuchs über die Zwischenstände 3:1/4:3 zur Halbzeit nicht deutlicher als mit 5:3 zurücklag.

In der 2. Hälfte weitere Dominanz der körperbetont aufspielenden Gastgeberinnen und erneute Unsicherheiten im dezimierten HSG-Team. Umso erfreulicher, dass nach dem 7:4-Rückstand die HSG-Mädels nicht den Kopf hängen ließen und mit 3 Toren in Folge durch die erneut wurfstarke Emma in der 27. Min. zum 7:7 ausgleichen konnten. Lobenswert auch die Wurfversuche von Lara u. Florentine, sowie weitere gute Taten von Anastasia im HSG-Gehäuse. Im letzten Spielabschnitt schwanden bei der anforderungsvollen Spielweise ‚6:6 offensive Manndeckung über das Feld‘ die Kräfte des HSG-Nachwuchses und letztlich musste man trotz lobenswertem Einsatz mit einer 11:7-Niederlage die Heimreise antreten.

Für die HSG 2020 spielten:  Im Tor Anastasia Mößle und im Feld Lara Böge, Elodie Dries, Estelle Fröhlich, Marilena Gräser, Mößle Samira, Florentine Post, Emma Sauer 7 u. Victoria Skupin.

Foto wE-Jugend