Deutliche Niederlage von ME nicht zu vermeiden!

mE-Jugend - 16.05.2022: HSG Haibach/Glattbach - HSG Kahl/Kleinostheim 0:5

Im letzten Quali-Spiel konnte die ME-Jugend der HSG 2020 in der AHK-Halle die guten Leistungen der vorherigen Spiele gegen Obernburg u. Aschafftal nicht wiederholen und eine hohe 5:20-Niederlage gegen das überaus spielstarke Top-Team der HSG Kahl/Kleinostheim nicht vermeiden. Zu groß waren die Leistungsunterschiede zwischen den Gästen, die nur mit Spielern des Jahrgangs 2012 antraten, und den teils noch spielunerfahrenen Jungs der HSG 2020 aus den Jahrgänge 2012/13/14.

So war schon früh zu erkennen, dass die Gäste in allen Belangen überlegen waren. In der 10. Min. lag man bereits mit 1:6 zurück, ehe Caspar u. Matti die Tore zum 3:6 und zum 4:9-Halbzeitstand erzielen konnten. In der 2. Hälfte weiterhin deutliche Dominanz der spielstarken u. abschlusssicheren Gäste, wogegen das Heimteam sowohl im Abwehrbereich, als auch in den Angriffsbemühungen, wo man mehrmals mit guten Torchancen am Gästetorhüter scheiterte, weit hinter den bisher gezeigten Leistungen blieb. So konnten die Jungs der HSG 2020 in der 2. Hälfte durch Luis nur 1 Tor zum 5:17 erzielen und eine deutliche 5:20-Niederlage nicht verhindern.

Kopf hoch, es kommen bei weiterem regelmäßigem Training auch wieder erfreulichere Spielergebnisse zustande! Für die HSG 2020 spielten: Im Tor und Feld abwechselnd Luis Lindner 1 u. Titus Vallelonga, sowie die Feldspieler Ferdinand Aßmus, Remo Kunkel, Dave Ludwig, Luca Meyer, Jakob Miksch, David Pfeifer, Caspar Pfoh 1, Johan Repp, Jakob Sauer, Julius Sauer u. Matti Schulz 3.

Foto mE-Jugend