Defizite im Angriff führen zur Niederlage

wA2-Jugend - 10.05.2022: wJSG Bürgstadt/Kirchzell - HSG Haibach/Glattbach II (a.K.) 24:19

Am Samstagmittag ging es für die 2.Mannschaft der weiblichen A-Jugend der HSG2020 auf nach Kirchzell zum nächsten Spiel in der Bezirksrunde.

Mit einem klaren Plan, vor allem in der Defensive, ging man ins Spiel und dieser ging in der Anfangsphase auch sehr gut auf. Nach 5 Minuten führte man mit 1:3 und auch im weiteren Verlauf bereitete man den Gastgeberinnen immer wieder Schwierigkeiten mit guter Abwehrarbeit. (3:5 ; 4:9) Allerdings sah man schon hier wo die Schwachstelle der HSG an diesem Tag lag: nämlich im Angriff. Einzig Fiona Hemberger wusste hier so wirklich zu überzeugen und traf ein ums andere Mal. Dennoch fanden ihre Mitspielerinnen nur sehr wenig bis gar nicht den Weg zum Tor, auch weil die Kirchzeller Abwehr mit zunehmender Spieldauer besser wurde. In den Minuten vor der Halbzeit war dann ganz klar der TVK am Drücker und die HSG Mädels gaben die vorher erkämpfte Führung leichtfertig her. 11:10 Halbzeitstand. Trotzdem war noch lange nichts verloren und man wollte in den verbleibenden 30 Minuten, wieder an die Anfangsminuten anknüpfen.

In den 10 Minuten nach der Pause konnte man das Spiel dann wieder ausgeglichener gestalten (13:13), ehe Kirchzell in der darauffolgenden Phase entscheidend davonzog. (18:14) Wie schon angesprochen, war die HSG einfach nicht überzeugend genug im Angriff. Endstand 24:19

Für die HSG spielten:
Lilly Welsch TW, Nicole Nzekwe TW, Fiona Hemberger 14/3, Sophie Waßmer 2/1, Mona Lindauer 1, Lisa Büttner 1, Annika Lindauer 1, Anna Nagel, Lucy Berninger, Annabell Schröder, Senia Schmidt, Johanna Bergmann und Anna Kiesel.

Foto wA2-Jugend