Team wA2-Jugend

wA2-Jugend Bild

HSG 2020 Haibach/Glattbach WA-Jugend - Saison 2022/2023

Hintere Reihe von links: Lisa-Marie Büttner, Hannah Aulbach, Johanna Bergmann, Co-Trainer Jannik Lindauer, Josephine Herzog, Mona Lindauer und Mirlinda Saiti
Mittlere Reihe von links: Betreuerin Marie Hattig, Senia Schmidt, Anna Nagel, Ulrike Peters, Madleen Magstadt, Fiona Hemberger, Leni Kahle, Anna Kiesel und Trainer Nic Kowalewski
Vordere Reihe von links: Paula Hock, Selina Lebert, Pauline Fuchs, Lilly Welsch, Sina Trapp, Nicole Nzekwe, Jessica Magstadt, Annika Lindauer und Sophie Waßmer
Es fehlen: Lina Biesterfeldt, Lucy Berninger, Annabell Schröder, Co-Trainer Matthias Hemberger und Betreuerin Lea Müller

wA2-Jugend

Teaminfos

Jahrgang: 2004/2005

Trainingszeiten:
Dienstag 19:45 - 21:30 Uhr LKH Hösbach
Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr KUS Haibach (+ Jg. 2006)
Freitag 18:00 - 20:00 Uhr LKH Hösbach

Trainer:
Nic Kowalewski
Matthias Hemberger
Jannik Lindauer

Betreuer:
Lea Müller
Marie Hattig

Letzter Spielbericht: Keine Glanzleistung am Samstagmorgen

HSG Hörstein/Michelbach - HSG Haibach/Glattbach II (a.K.) 7:24

Die wA2 der HSG2020 war am letzten Samstag zur ungewohnt frühen Stunde zu Gast in Michelbach. Bereits aus den Vorjahren ist das Team aus Hörstein und Michelbach bekannt und es sollte auch in dieser Auseinandersetzung wieder einmal eine deutliche Angelegenheit werden. Unsere HSG Mädels starteten mit 0:3 ins Spiel und setzen sich direkt ab. Dann kam der Angriff aber ins Stocken und zwischen Minute 5 und 14 sowie 17 und 26 konnte man keine weiteren Tore erzielen. Dennoch änderte sich am Spielstand nichts, denn zumindest die Abwehr war gegen teilweise harmlose Gegner weiter stabil. Mit dem ungewöhnlichen Spielstand von 0:8 ging man in die Kabinen zur Pause. Auch wenn ... weiter lesen

Vorschau Saison 2021/2022: (Wieder) Hessenweit unterwegs

Nachdem der Traum in der Landesliga zu spielen für die letztjährige wB-Jugend pandemiebedingt ins Wasser fiel, greift nun die neu zusammengestellte Mannschaft aus den Jahrgängen 2005/06 zunächst in der regionalen Qualigruppe erneut an.

Das HSG-Trainerteam kann dabei erneut auf einen breiten Kader mit 26 Spielerinnen zurückgreifen und so kommt es, dass auch in diesem Jahr zwei Teams gemeldet werden. Die wB2 wird dabei als a.K. Mannschaft auftreten, so kann sich jede Spielerin die im Training verdiente Spielzeit abholen.

Weiterhin steht natürlich die Entwicklung der Spielerinnen im Fokus. Dabei müssen sich die jüngeren zunächst einmal an den „großen“ 2er-Ball gewöhnen. Sowie die 2005er an ihre Rolle als nun älterer Jahrgang voranzugehen.

Gleichzeitig möchte das Team auch in dieser Saison wieder mit einer offensiven und aggressiven Abwehr sowie Tempospiel überzeugen. Gerade hier wird von den Trainern und Trainerinnen der Fokus gelegt werden. Die Mannschaft freut sich auf eine gesunde und hoffentlich verletzungsfreie Saison!

Vorschau Saison 2020/2021


Ein Kader von 26 (!) Spielerinnen steht dem HSG-Trainerteam in den Jahrgängen 2004/05 in dieser Saison zur Verfügung. Entsprechend hoch ist natürlich das Potenzial und umso erfreulicher ist es, dass die HSG 2020 in der weiblichen B-Jugend zwei Mannschaften für den Spielbetrieb melden kann. Als diese beiden Jahrgänge zuletzt in der Saison 18/19 gemeinsam auf der Platte standen, wurde, damals noch als TV Glattbach, die Meisterschaft in der BOL geholt. Auch dank dieser Leistung wurde die wB1 verdientermaßen vom HHV in die hessenweite Landesliga eingeteilt. Darüber hinaus wurden die Meistergirls bereits im letzten Jahr durch den Zusammenschluss von den Haibacher Mädels verstärkt. Außerdem entschlossen sich auch in diesem Sommer noch mal vier Mädels, nach diversen Mannschaftsauflösungen im Bezirk, sich der HSG 2020 anzuschließen.

Die wB2 wird indes in der Bezirksliga als a.K. Mannschaft an den Start gehen. Somit ist es dem Trainerteam möglich die beiden Kader flexibel einzuteilen, Trainingsleistungen entsprechend zu würdigen und natürlich jeder Spielerin die nötige Spielpraxis zu gewähren.

Das Team ist heiß auf die Herausforderung Landesliga und freut sich auf eine hoffentlich verletzungsfreie und vor allem gesunde Saison!